FLVW-Westfalenhallenpokal der Damen

FLVW-Westfalenhallenpokal der Damen

Heute haben wir an der Vorrunde der Westfalenmeisterschaft in Rheine teilgenommen. Das Turnier war hauptsächlich mit Höherklassigen Mannschaften bestückt und bot attraktiven Damenfutsal.
Durch die Absage des Kreisligisten Tus Vosswinkel waren wir das klassentiefste Team in unserer Vierergruppe. Hier gab es gegen den zweiten der Landesliga, Union Wessum ein 1-0 Sieg und ein 2-2 gegen den dritten der Landesliga, Borussia Emsdetten.  Im dritten Spiel Unterlagen wir dem SC Borchen mit 2-1 und mussten auf das Ergebnis von Emsdetten und Wessum warten. Durch das 1-0 von Emsdetten haben wir uns mit dem besseren Torverhältnis für das Halbfinale qualifiziert. Hier trafen wir auf den Westfalenligisten Wacker Mecklenbeck, gegen den wir knapp und ärgerlich mit 1-0 Unterlagen. Im Spiel um Platz drei tauchte wieder rum der Westfalenligist SC Borchen als Gegner auf. Hier mussten wir uns diesesmal aber ausgepowert mit 3-0 verabschieden. Im ganzen haben wir uns aber sehr gut verkauft und auch gefühlt am meisten Freude gehabt mitmachen zu dürfen.

Jetzt dürfen wir uns aber auf nächste Woche freuen. Dann fahren wir zum ersten Rückrundenspiel zu GW Amelsbüren. Mit einer guten Hallensaison im Rücken, hoffen wir auf einen ebenso guten Rückrundenstart in die Bezirksliga.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

SG VC Hörstel/Esch sagt Danke

SG VC Hörstel/Esch sagt Danke

Sponsor Herr Ungruh von der Firma Ungruh GmbH besuchte mit seiner Ehefrau das Heimspiel der Damen am Samstag, den 26.01.19
Trainer Manfred Niestegge und die Spielerinnen von der SG VC Hörstel/Esch nutzten die Gunst der Stunde und bedankten beim Sponsor für die Trikots.

Die Volleyball-Spielgemeinschaft VC Hörstel - Esch gewinnt auch ihr Rückspiel gegen die Arminia aus Ochtrup in einer nicht gerade berauschende Begegnung mit 3:0 (25:8, -15, -14). In allen Mannschaftsteilen war man an diesem Samstag überlegen und konnte den Gegner in den Sätzen auch Punktemäßig ständig auf Distanz halten. Überzeugend die harten Aufschläge von Lenja Rohlmann oder das gute Auge von Kathrin Wallmeyer, die immer die passende Lücke auf des Gegners Seite fand. Somit geht der Sieg gegen die streckenweise überforderten Arminen völlig in Ordnung und lässt hoffen auf die nächsten sicherlich schwierigeren Aufgaben.

Drucken E-Mail

Turnierbericht G-Jugend Cup SW Esch

20.01.19 Kreisssporthalle Ibbenbüren; Turnierbericht G-Jugend Cup SW Esch

20.01.2019. Die kleine Halle in der Kreissporthalle Ibbenbüren platzte auf den Zuschauerrängen fast aus allen Nähten. Geschätzte 250 -300 Zuschauer (ganze Familien, Eltern, Oma und Opa, Geschwister etc.) sind gekommen, um die Nachwuchskickern bei Ihren Spielen von außen zu unterstützen.

Die Trainer der beiden Mannschaften G1 und G2 hatten das Turnier selbstständig organisiert und konnten die Gastmannschaften von Stella Bevergern, Eintracht Mettingen und SV Dickenberg bei der G1 und SVC Laggenbeck, ISV und Arminia Ibbenbüren bei der G2 begrüßen.

Pünktlich um 15.00 Uhr startete das G-Jugend Turnier von Schwarz-Weiss Esch. Nach den allgemein anerkannten Fußballregeln für G-Jugendmannschaften

  • das Runde muss in das Eckige
  • flach spielen, hoch gewinnen
  • vor dem Spiel ist nach dem Spiel
  • das Chancenspiel war ausgeglichen
  • ballnahes Verschieben
  • mein Freund der Ball

wurden zwei Turniere parallel gespielt.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Frauen / D-Jugend mit hervorragendem 2. Platz auf vereinsinternen Turnier

Frauen / D-Jugend mit hervorragendem 2. Platz auf vereinsinternen Turnier

Am Samstagnachmittag belegte das Team Frauen/D-Jugend auf dem vereinsinternen Turnier von SW Esch einen super 2. Platz. „Als „Zugezogener“ brauchte ich ein bisschen, um den Stellenwert dieses Turniers für die Kickerinnen und Kicker zu verstehen. Allerdings bin ich mittlerweile total begeistert, was der Verein hier für seine Mitglieder auf die Beine stellt.“, so der Escher Frauencoach Karsten Bertke. Beim vereinsinternen Turnier im Rahmen „Ein Verein stellt sich vor“ spielen immer eine Seniorenmannschaft mit einer Juniorenmannschaft zusammen. Die Ergebnisse beider Spiele gegen die anderen Teams werden immer addiert und erst dann in eine Tabelle eingetragen.

Ziel des Frauenteams musste es sein, gegen die körperlich und von der Schnelligkeit überlegenen Gegner möglichst wenig Gegentore zu kassieren und eine der wenigen eigenen Chancen zu nutzen. Im ersten Spiel der Frauen/D ging es gegen die B-Junioren/E 2. Nach großem Kampf hieß es 0:3 zwischen der Frauenmannschaft und der B-Jugend. Jetzt war die D- Jugend gefordert. In letzter Sekunde gelang der D tatsächlich der 4:3- Siegtreffer über die E 2. In der zweiten Partie gegen die 2. Herrenmannschaft / Heli Girls 2 hieß es am Ende 5:6. So musste die letzte Vorrundenpartie gegen die 4. Herren/ F 2 entscheiden. Ab dem Spiel hatten die Frauen den A-Jugend-Keeper Jost Plagemann „verpflichtet“.   Mit 1:1 der Senioren ging es in das Spiel der Junioren. Am Ende gewann die Frauen / D – Kombination mit 7:2 und wurde so sogar Gruppenerster.

Im Halbfinale hieß der Gegner Alte Herren/ Heli Girls 1. Nach 12 harten Minuten verloren die Frauen mit nur 0:1 gegen die alten Herren. So hing eine Finalteilnahme von der D-Jugend ab. Diese waren schon morgens bei den Hallenkreismeisterschaften im Einsatz, entsprechend ließen die Kräfte ein bisschen nach. Mit letzten Willen drehten sie das Spiel zu einem 2:1- Sieg.

Im Finale kam es dann gegen die 1. Herren / E 1 zu zwei Familientreffen. Auf der einen Seite stand Frauenkickerin Leonie Richter ihrem Bruder (Spieler der E 1) und ihrem Vater (Trainer der E 1) gegenüber. Frauencoach Karsten Bertke bekam es mit seinem ältesten Sohn Finn zu tun, der ebenfalls in der E 1 spielt. Alle waren sich einig: so etwas erlebt man nur auf dem vereinsinternen Turnier.

Die 1. Herren legte los wie die Feuerwehr. In den letzten zwei Jahren hatten sie erst gegen die Alten Herren und zuvor gegen die B-Jugend das Nachsehen. Schon nach der ersten 8- minütigen Halbzeit stand es 0:5 aus Sicht der Frauen. Die Herren spielten wie aus einem Guss. In der zweiten Halbzeit nutzte Resi Richter mit einem cleveren Pass am weit aufgerückten Herrenkeeper vorbei die Chance zum Ehrentreffer. Am Ende hieß es 1:8. Die D- Junioren versuchten noch einmal in der Juniorenpartie gegen die E 1 alles nach vorne zu werfen. Leider verletzte sich Tom Süssholz ohne Fremdeinwirkung schon kurz nach Beginn am Knie. „Da waren die Jungs schon ein bisschen gedanklich mit beschäftigt. Wir hoffen, dass Tom bald wieder auf dem Platz steht.“, so Bertke.

Am Ende hieß dann 1:12. Trotzdem war Bertke hoch zufrieden: „Platz 2. ist super. Mit Hinblick auf das nächste Hallenturnier des Verbands am 9.2. in Rheine, wo wir als Kreismeister teilnehmen, war heute eine gute Gelegenheit, sich einzuspielen.“ Nur Zuhause wird sich Bertke wohl noch etwas anhören dürfen: sein Sohn Finn erzielte im Finale nämlich auch ein Tor.

Drucken E-Mail

G Jugend bei den ISV Masters

G1 Einlagespiel bei den ISV Masters

Wir sind zwar 1:0 in Führung gegangen haben dann allerdings am Ende uns dem Gastgebern 2:1 geschlagen geben müssen. Zur Vorbereitung auf das Spiel hat die Mannschaft am Samstag vor dem Spiel eine 1,5 stündige Trainingseinheit im Soccer Center in Osnabrück/Atter absolviert

Weiterlesen

Drucken E-Mail