SW Esch erhält Neuzugänge

SW Esch erhält Neuzugänge

 

Tecklenburger Land – Beim SW Esch gibt es im Sommer zahlreiche Neuzugänge in der A-Jugend. Spieler vom SV Dickenberg und Trainer Achim Quindt verstärken die Schwarz-Weißen Escher.

Ab der kommenden Saison gibt es Unterstützung vom SV Dickenberg, insgesamt elf Spieler des Jahrgangs 2000 und 2001 finden den Weg über das 2.Spielrecht zum SW Esch. Dies ist sportlich ein großer Gewinn, denn der SWE kann durch diese Zusammenarbeit in der Saison 2018/2019 wieder zwei A-Jugenden im Spielbetrieb melden. Spieler und Trainer sind froh über diese Entscheidung, denn so bleibt jeder am Ball und der Spaß bleibt weiterhin bei jedem vorhanden. Am Ende der Saison werden die Dickenberger allerdings zu ihrem Heimatverein zurückkehren.

Die Spieler des SV Dickenberg bleiben nicht die einzige Verstärkung. Man konnte Achim Quindt (vorher Eintracht Mettingen A1) als Cheftrainer gewinnen. Selber war Achim schon als Spieler beim SW Esch aktiv und kennt daher schon den Verein aus alten Zeiten. Er freut sich auf die neue Herausforderung und will dann nach der Sommerpause in der Kreisliga A angreifen.

Drucken E-Mail

Ü-50 startet mit starker Leistung in die Sommerrunde gestartet

Ü-50 startet mit starker Leistung in die Sommerrunde gestartet

Am Mittwoch war der Saisonauftakt unser ältesten aktiven Kicker. Es wartete am Kanal in Rheine eine spielstarke Mannschaft auf unser Team,
 SC Altenrheine hat uns in den vergangenen Jahren keine Chance gelassen.
 

Aber nun ist alles anders. Mit einer sehr starken ersten Halbzeit bei wunderbarem Sonnenschein zeigten wir den Rheinensern wo der Hammer hängt.
Nur das Tore schießen haben wir vergessen, und mitdem ersten Schuß des Gegners stand es plötzlich 1:0. In der zweiten Hälfte mussten wir aus
dem Stadion raus und auf einem Nebenplatz weiter spielen, der nicht annähernd die Qualität hatte.
Unser Spiel passte sich dem an, wir quälten uns aufopferungsvoll um doch noch den verdienten Ausgleich zu erzielen.

Dies gelang Bernd Haase dann in der viertletzten Minute mit seine schwächeren rechten Fuß aus kurzer Distanz. Alle Aktiven waren sich einig
das es ein gerechtes Unentschieden war. Nun geht es am 25.4 nach Laggenbeck wo wir auf Westerkappeln treffen.
Auch gegen diese haben wir noch letztes Jahr verloren. Mal schauen was da geht.

 

 

Drucken E-Mail

B-Jugend, aktuelle Saison

Escher B 1 verkauft sich trotz 1:3 in Laggenbeck gut, 3.6.2018

Schiedsrichter Harald Münch brachte es bei der Verabschiedung am Mittelkreis passend auf dem Punkt: „Die Escher Jungs haben heute alles gegeben, um das Meisterschaftsrennen offen zu halten. So wollen wir es im Kreis sehen.“

Tatsächlich hatte Cheruskia Laggenbeck zu Spielbeginn noch die Chance, Kreisliga A Meister zu werden. Dazu musste ein Sieg gegen Esch her und gleichzeitig durfte Preußen Lengerich nicht bei Teuto Riesenbeck gewinnen.

Folglich nahm sich das Escher Team vom scheidenden Coach Karsten Bertke von Anfang an vor, dass Spiel nicht einfach herzuschenken, sondern den Meisterschaftskampf offen zu halten.

Bis kurz vor der Pause gelang zumindest ein Teilerfolg. Einen Schuss aus kurzer Distanz erreichte SWE- Keeper Hannes Hunsche zwar noch. Dieser war aber so wuchtig, dass er ins Tor zum 1:0 für die Laggenbecker ging (36.). Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen, zumal unter anderem Oskar Overfeld nach einer blitzsauberen Kombination über Jonas Inderwisch und Pedro Oelgemöller kurz vor der Führung der Hausherren nur knapp am Laggenbecker Torhüter gescheitert war.

Nach der Pause erhöhte Laggenbeck noch einmal das Tempo, zumal es in Riesenbeck nur 2:2 stand. In der 51. Minute schlug ein Schuss aus 20 Metern unter der Latte zum Laggenbecker 2:0 ein. Doch in der 64. Minute schlug SWE zurück: Lukas Mikolajec brachte einen Freistoß zentimetergenau zu Anton Schnetgöke, der zum 1:2 einköpfte. Die Freude bei SWE dauerte aber nur kurz, denn in der 67. Minute erhöhte Laggenbeck auf 3:1.

Am Ende half dieses Ergebnis aber den Laggenbeckern nichts, da parallel Lengerich mit 5:2 in Riesenbeck gewann. „Für Laggenbeck tut es mir leid. Bereits im zweiten Jahr in Folge scheiterten Sie am letzten Spieltag an der Meisterschaft.“, konnte Bertke mitfühlen. Sein Team belegt in der Abschlusstabelle einen guten 7. Platz. Er bedankte sich nach den Spiel bei seinen Kickern, den Eltern und dem Verein für die Unterstützung. Die Mannschaft bedachte ihrerseits den Coach mit einem Präsent. Bertke wechselt nun zum Frauenteam von SWE. Pascal Klostermann übernimmt die neue B-Jugend in der Saison 2018/2019.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

B-Jugendturnier ein voller Erfolg

 

B-Jugendturnier ein voller Erfolg

Am Samstag richtete SW Esch zum vierten Mal ein Turnier für B- Jugendmannschaften in der Sporthalle am Goethe- Gymnasium Ibbenbüren aus. Erstmalig gewann dieses Jahr die Mannschaft vom SC Spelle-Venhaus 2, bei deren vierten Teilnahme.

Organisator Karsten Bertke war mit dem Verlauf vollauf zufrieden: „Wir haben sehr viel positive Rückmeldungen über die Organisation und den zeitlichen Verlauf bekommen.“ Es gab keine nennenswerten Verletzungen, nur eine Zeitstrafe, aber zu keinem Zeitpunkt eine unfaire Spielart.

In der Vorrunde der Gruppe A überzeugte Spelle 2 von Anfang an, wurde vor SF Gellendorf Gruppensieger. Die Escher B 1 belegte nur Gruppenplatz 3., FC Eintracht Rheine 2 wurde Gruppenletzter. In der Gruppe B ging es nicht minder spannend zu. Hier überraschte die Escher B 2 die mit einem 2:1 zehn Sekunden vor Schluss im letzten Gruppenspiel gegen Falke Saerbeck noch ins Halbfinale sprang. Mit drei Siegen wurde Stella Bevergen souverän Gruppensieger. Platz drei ging an Fortuna Emsdetten, Gruppenletzter wurde Saerbeck.

Im Spiel um Platz 8. schlug dann der FCE 2 Saerbeck mit 2:0, ehe Esch 1 gegen Emsdetten mit 2:1 die Oberhand behielt. Die Halbfinalspiele wurden erst im Neunmeterschießen entschieden. Spelle 2 gewann 3:1 gegen Esch 2, Bevergern musste in der Schlusssekunde der regulären Spielzeit zwar gegen SF Gellendorf erst den Ausgleich hinnehmen, gewann vom Punkt aber dann mit 1:0.

Im Spiel um Platz 3. gewann Gellendorf dann klar gegen Esch 2 mit 4:0. In einem spannenden Finale ging Spelle schon nach 2 Minuten mit 1:0 in Front und verteidigte das knappe Ergebnis bis zur umjubelten Schlusssirene.

Bertke dankt bei der Siegerehrung insbesondere Schiedsrichter Klaus Menger, der Turnierleitung Pascal Klostermann und Herbert Plagemann und allen Eltern für die Spenden und die Hilfe.

Für die beiden Escher B-Jugendteams geht es am kommenden Samstag auf das letzte Hallenturnier der Winterrunde. Treffen auf dem vereinsinternen Turnier von SW Esch ist um 12 Uhr an der Kreissporthalle Ibbenbüren (Trikots B 2: Sakkal; B 1: Heeke).

Drucken E-Mail

Nachtreffen Zeltlager 2017

Nachtreffen Zeltlager 2017

Am Sonntag, den 10. Dezember trafen sich viele Teilnehmer des Zeltlagers 2017 an der Eisbahn. Während die Erwachsenen bei dem einen oder anderen  Heiß- oder Kaltgetränke über das erfolgreiche Zeltlager plauderten, konnten die Kinder ihr Können mit den Schlittschuhen auf dem Eis zeigen.

 

 

Drucken E-Mail